https://www.caviarbase.com http://www.simondeli.com http://www.weeklyleak.com replica handbags replica handbags hermes replica replica bags replica handbags replica hermes https://www.9replicabag.com replica bags replica handbags http://nwaedd.org replica hermes hermes replica iphone cases cheap jewelry wholesale jewelry sex toys cheap sex toys human hair wigs cheap nfl jerseys cheap jerseys http://www.kahnawake.com canada goose outlet

Genial: Mandelkuchen vom feinsten - Ich fahr Rad
Ich fahr Rad

Genial: Mandelkuchen vom feinsten

Es ist ein echter Tipp. Direkt an der Hafenausfahrt von Cala Figuera gibt es diese kleine Kaffee-Bar die Martin kannte. Ein Mandelkuchen zum niederknien und eine Wendepunkt für viele Mallorca Urlauber.

Cala_Figuera_001_4kDas mit dem Wendepunkt ist wörtlich zu nehmen. Die Zufahrt zum Hafen ist nämlich gesperrt. Also muss man – mitten in einer engen Kurve – umdrehen und zurück. Wer zum Hafen will, der muss umdrehen. Sehr spannend war ein Einheimischer, der mit einem uralten Renault dort ankam, das Auto (mit brennenden Lichtern) sozusagen quer zur Straße abstellte (was es allen Touris noch schwerer machte dort umzudrehen), dann in aller Seelenruhe davonwackelte (ich schätze den Mann auf mindestens so alt wie das Auto) um dann nach 15 Minuten wiederzukommen, das Auto zu starten und – wie von Zauberhand hob sich die Schranke – durchzufahren und mit dem Auto dahin zu kommen, wo er offensichtlich hinwollte.

Cala_Figuera_004_4kDie Kneipe selber ist eine Bar, die man auf jeden Fall besuchen sollte. Sie scheint Cale zu heißen, hat die Tische direkt an der Straße vom man runterrollt. Und man sollte im Frühjahr vor 15 Uhr da sein – sonst geht die Sonne (außer an den Plätzen direkt an der Steinmauer) sehr schnell weg. Und dann kann es frisch werden. Wie auch immer: der Mandelkuchen (der gefühlt aus dünnem Kuchenboden und dann drei Lagen Mandeln mit ein wenig Creme dazwischen besteht) ist ein Gedicht. Also: nicht verpassen.

Cala_Figuera_003_4kUnd der Ausblick auf die Hafenausfahrt, tief im Felsen eingegraben, mit den Booten und dem super klaren Wasser ist eh einen Abstecher wert. Auch wenn man nachher wieder ein paar steile Stückchen bergauf kurbeln muss. Das ist der Ausflug touristisch und kulinarisch wert. Auch wenn es – wie wir feststellen mussten – kein Geheimtipp mehr ist. Macht nix. Ein Tipp ist es auf jeden Fall.

Und hier die Routeninfos als GPS-Daten: 

volle Distanz: 61.99 km
Maximale Höhe: 113 m
Gesamtanstieg: 523 m
Gesamtabstieg: -576 m
Download

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.